Transformation radikal: das Zukunftsforum Personal 2011 im Oktober mit spannenden Themen

Unter den diversen Veranstaltungen rund um Personalarbeit ragt alle 2 Jahre ein etwas anders gestaltetes und inhaltlich akzentuiertes Event heraus: das Zukunftsforum Personal. Initiiert wird das Zukunftsforum Personal oder kurz ZFP von der HR Alliance, die wiederum aus den drei Mitgliedsvereinen Selbst GmbH, Goinger Kreis und QUEB besteht. Das ZFP findet alle 2 Jahre statt, am 6. und 7. Oktober 2011 zum dritten Mal. Die diesjährige Veranstaltung findet unter dem Titel „Transformation radikal: Social Contract 1.0, Enterprise 2.0, People X.Y. – HR 3.0?“ statt. Für saatkorn. Leser (weibliche Form stets mitdenken) sind selbstverständlich alle Themen spannend  :-), aber besonders hinweisen möchte ich heute auf drei Punkte:

  1. Den Vortrag von Prof. Dr. Peter Kruse von der nexpractice AG zum Thema „Enterprise 2.0“. Prof. Dr. Kruse ist geschäftsführender Gesellschafter der nextpractice GmbH und Honorarprofessor für Allgmeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen. In seiner Beratungstätigkeit überträgt er Selbstorganisationskonzepte auf unternehmerische Fragestellungen und begleitet den kulturellen Wandel in Unternehmen auch mit EDV-gestützten Tools zum innovativen Umgang mit Komplexität und Vernetzung. In meinen Augen ist ein Vortrag von Prof. Dr. Kruse immer eine sichere Bank für spannende sich anschließende Diskussionen. Ich werde am 6.10. versuchen, basierend auf dem Vortrag von Prof. Dr. Kruse ein paar spannende Fragen rund um das Thema „Enterprise 2.0“ mit dem Auditorium zu diskutieren. Fest steht: das wird unterhaltsam! Hier ein kleiner Appetizer zu unserer Veranstaltung: Prof. Dr. Peter Kruse im Gespräch mit Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom und gleichzeitig Vorstandsmitglied der HR Alliance:
  2. Auf der diesjährigen Abendveranstaltung des ZFP wird von QUEB der Award für die beste Recruiting Kampagne 2011 vergeben. Nachdem in 2009 Bertelsmann den Preis für die „Create Your Own Career“ Initiative gewonnen hat, bin ich natürlich ganz besonders gespannt, wer diesen Preis diesmal in Empfang nehmen darf. Die wesentlichen Bewertungskriterien für den Gewinn des Awards sind: konzeptionelle Stärke, Innovationsgrad, Aufmerksamkeitsstärke, Effizienz und Nachhaltigkeit des eingereichten Konzeptes. Bewerben kann man sich mit einer Unterlage, die folgende Aspekte beinhalten sollte: die Ausgangssituation und Aufgabenstellung, die Zielsetzung und der strategische Ansatz, Informationen zur Umsetzung und zur Wertschöpfung der Idee. Wichtig: die Bewerbungsunterlagen sollten maximal 5 DIN A4 Seiten umfassen.
    Bewerben kann man sich hier. Auch noch wichtig: Agenturen können sich nur über ihre Kunden bewerben, denn wir zeichnen am 6.10. ein Unternehmen aus.
  3. Passend zur Awardverleihung am Vorabend wird dann am 7.10. im Workshop „Enterprise 2.0 – Die Talentmacht der Zukunft: Antimainstream im Recruiting“ über innovative Recruitingkonzepte diskutiert. In dem von Susanne Hüsemann (QUEB) und mir moderierten Workshop werden wir Jela Götting von adidas, Sebastian Weber von Microsoft und Marco Holzapfel von McDonald’s da haben und anhand dieser Beispiele diskutieren, ob die Abiturnote nach wie vor eines der zentralen Recruitingmerkmale ist oder ob es inzwischen auch ganz andere Einstellungskriterien gibt. Auch dies wird eine spannende Diskussion werden, versprochen!
Neben diesen saatkorn.-kompatiblen Themen bietet der ZFP Kongress aber noch weitere lohnende Aspekte, sowohl in den Vorträgen als auch in den Workshops. Das Programm und Anmeldeformular findet man hier. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s